Zusammenarbeit mit Kollegen

Unsere Projekte sind nur so gut, weil wir für die Umsetzung engagierte, enthusiastische Kollegen gefunden haben, mit denen wir unsere Projekte zum Strahlen bringen können.


Etüde, Thomas Helbing

Thomas Helbing 

schafft mit seinen Skulpturen und Plastiken archaische Formen. Bei wechselnder Beleuchtung zeigt sich den aufmerksamen Betrachtern ein Universum an Variationen. www.thhelbing.de

Th. Helbing hält am Montag dem 30.8.2021 um 20h einen Vortrag und zeigt Beispiele von Arbeiten Rodins in einer Projektion.


Harald Wolff

Die Arbeiten von Wolff sind farbstark. Er malt Szenen und Figuren in Momentaufnahmen, in Abläufen von Zeit und Raum. Mit seinen Figuren erzählt er Geschichten, die seinen Arbeiten Tiefe geben. www.haraldwolff.net

Susanne Sohayegh hält am Samstag, dem 28.8.21 um 20 Uhr einen Vortrag zu den 12 Stämmen und bezieht dabei den Bilderzyklus "Die 12 Stämme" von Harald Wolff mit ein.


Brian Fitzgibbon

Holzschnitte und -reliefs sind Fitzgibbons Schwerpunkt. Seine Werke erzählen sein Leben – wie ein Tagebuch. Er zeigt Szenen aus seinem Alltag die er meisterhaft in Linien, Flächen und Schwarz-Weiß umgesetzt hat. www.fitzgibbon.de


Wagners Salonquartett

Foto Horst Ewerlin

Wagners Salonquartett

Ihr Repertoire umfasst mehr als 350 Stücke, von Opern- und Operettenmelodien, Walzer der Strauß-Ära über Csardas, Tango, Foxtrott bis zum UFA-Filmschlager und wird ständig erweitert.

Martin Karl-Wagner, Kopf des Quartetts, ist stets auf der Suche nach neuen Perlen der Tonkunst und bringt seine Hintergrundinformationen gerne in eine amüsante Moderation ein und trägt damit zu einem unvergesslichen Erlebnis bei.

Das Quartett mit den Musikern Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Flöte/Bass, Klaus Liebetrau – Fagott und Thomas Goralczyk – Klavier, besteht seit 1996 und hat in einer Vielzahl von Konzerten sein Publikum begeistert. www.salonquartett.de

Wagners Salonquartett spielt am 3. September ein Tangoprogramm, zu dem A. Seils Schatten spielen lässt.


Florian Pöschel, Trompeter

Florian Pöschel

In Bielefeld geboren und aufgewachsen. Er spielt seit seinem siebten Lebensjahr Trompete.

An der Musikhochschule Lübeck hat er ein künstlerisches Diplom und danach ein Musikpädagogikstudium abgeschlossen.

Er unterrichtet an zwei Tagen in der Woche in Lübeck (Musikschule Musaik) und im Rahmen der Musikwerkstatt Ostholstein e.V.einen weiteren Tag auf der Ostseeinsel Fehmarn.

Den Posaunenchor Krummesse leitet F. Pöschel seit 2009. Er ist Mitglied der "Sinfonietta Lübeck".

Zur Homepage von Florian Pöschel >

Florian Pöschel spielt zu den sieben Schalen des Zorn am 4. September 2021 


Harald Jakel, Sprecher

Harald Jakel

war drei Jahrzehnte lang Hörfunksprecher im NDR. In dieser Zeit ist er in allen Sende- und Textformen zu hören gewesen und dadurch einem breiten Radiopublikum bekannt: Angefangen bei den Nachrichten über Hörspiel, Feature, Dokumentation bis hin zu overvoice und Interview.

Dabei wurden seine stimmliche Wandelbarkeit, seine farbenreiche Modulationsfähigkeit und abwechslungsreiche Dynamik besonders geschätzt.

Sollten Sie in den vergangenen dreißig Jahren Hörer*in eines der verschiedenen Hörfunkprogramme des NDR gewesen sein, sind Sie ihm mit Sicherheit schon einmal "begegnet".

Harald Jakel spricht am 4. September die Texte der Johannis-Offenbarung


Michèle und Emanuel Groß

Michèle und Emanuel Groß

M. Groß, in Baden-Baden geboren, ist Musik im wahrsten Sinne der Worte in die Wiege gelegt worden. Sie wuchs in einer Künstlerfamilie auf. Die Mutter war Schauspielerin an großen Bühnen und der Vater ist als Dirigent und Komponist in der ganzen Welt in Konzerthäusern unterwegs gewesen.

Gemeinsam mit ihrem Sohn Emanuel, Jugend-musiziert-Preisträger, spielt sie in diesem Jahr zum ersten Mal öffentliche Konzerte.

Am 27. August 2021 spielen beide die Grundlage für A. Seils' archaische Tänze in Kohle.


Susanne Sohayegh

Susanne Sohayeg

In Lübeck geboren und aufgewachsen. Sie hat in Detmold Musik studiert und kehrte 1992 mit einem pädagogischen und einem künstlerischen Abschluss in der Tasche nach Lübeck zurück. Zunächst nahm sie eine Tätigkeit als Pädagogin für Querflöte an der Musik- und Kunstschule auf, wechselte später in die Freiberuflichkeit.

1998 ging S. Sohayegh nach Jerusalem, um vergleichende Religionswissenschaft zu studieren. Nach drei Semestern kehrte sie nach Lübeck zurück.

Sie spielt unter anderem im Orchester Sinfonietta Lübeck und im Bläserquintett Sinfonietta Piccola.

Am 28. August 2021 hält sie den Vortrag zu den 12 Stämmen.


Elke Seifert

Elke Seifert

hat Germanistik und Romanistik studiert und ist klassisch ausgebildete Sängerin, Sopranistin. Seit vielen Jahren schreibt sie für das Magazin mare – Zeitschrift der Meere Artikel und Rezensionen zu diesem großen Thema „Das Meer in der klassischen Musik“.

Elke Seifert hält am 29. August einen Vortrag über die Musik und das Meer.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.